EXXECNEWS, die Zeitung mit Kapitalanlage-News für Executives, veröffentlicht an dieser Stelle keine eigenen Nachrichten mehr, sondern den News-Ticker unserer Schwestergesellschaft DFPA. Um die Nachrichten komplett lesen zu können, besuchen Sie die DFPA-Homepage. Daneben können Sie DFPA-Nachrichten per App oder Newsletter beziehen.

Die Print-Ausgabe von EXXECNEWS erscheint weiterhin 14-täglich. Das Online-Archiv mit allen bislang erschienen Ausgaben im PDF-Format steht Ihnen hier weiter zur Verfügung. Sie können EXXECNEWS auch unentgeltlich per Newsletter beziehen. Bitte registrieren Sie sich unter: Onlinebezug.

20.05.2020 17:05 Uhr: In eigener Sache

Sehr geehrte DFPA-Leser

20.05.2020 17:02 Uhr: VSAV: Corona erhöht Haftungsrisiken für Vermittler

Die Vereinigung zum Schutz für Anlage- und Versicherungsvermittler (VSAV) sieht für Makler und Vermittler erhöhte Haftungsrisiken. Grund sei vor allem der ungewohnte Umgang mit neuen Kommunikationsformen. So würden beispielsweise Nachrichten und Absprachen über Messenger-Dienste nicht ausreichend dokumentiert, oft gingen in der schnellen Handhabe Informationen verloren oder es würden zuweilen auch vorschnell falsche Informationen an Kunden weitergegeben. Der VSAV empfiehlt allen Finanzberatern daher dringend, ihre Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung (VSH) dahingehend zu überprüfen, ob sie eine weitreichende „Internetklausel“ enthält.

20.05.2020 16:44 Uhr: BfV meldet positive Entwicklung der Vermögensverwaltungsstrategien

Seit rund neun Jahren bietet der Maklerpool BCA gemeinsam mit der Bank für Vermögen (BfV) unter der Marke Private Investing allen im Unternehmensverbund angeschlossenen Partnern das fondsgebundene Vermögensverwaltungskonzept an. Verstärkt wurde das Anlagespektrum innerhalb der vergangenen beiden Jahre durch eine durchgängig digitalisierte B2C-Antragstrecke und hauseigene Vermögensverwaltungsstrategien. In einem ersten Zwischenfazit wird ein sehr guter Zuspruch nach den Angeboten konstatiert.

20.05.2020 12:00 Uhr: HPV und Pricipal Global Investors bringen Schwellenländeranleihen-Fonds

Das US-Investmenthaus Principal Global Investors (PGI) hat in Zusammenarbeit mit der Hamburger Pensionsverwaltung (HPV) eine mit dem Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) konforme Variante seines „Unconstrained Emerging Markets Fixed Income Fund“ aufgelegt. Die HPV ist einer der größten Verwalter von deutschen Pensionseinrichtungen, die den Fonds nun gemeinsam als Ankerinvestoren initiiert haben. Der Fonds ist als klassisches UCITS-Vehikel aufgelegt und richtet sich auch an andere Institutionelle Anleger. Die Mindestanlagesumme beträgt 100 Millionen Euro.

19.05.2020 12:42 Uhr: Nachhaltige Fonds mit Zuflüssen, Publikumsfonds insgesamt mit Abflüssen

Der deutschen Fondsbranche sind im ersten Quartal 2020 netto 24,1 Milliarden Euro neue Mittel zugeflossen, meldet der Fondsverband BVI. Dazu haben vor allem offene Spezialfonds mit Zuflüssen von 32,7 Milliarden Euro beigetragen. Das ist ihr stärkster Jahresauftakt seit 2015, als Spezialfonds 44,4 Milliarden Euro erzielten.

19.05.2020 09:00 Uhr: PGIM Real Estate verstärkt europäische Präsenz

Musie Bocrezian verstärkt ab sofort als Executive Director und Leiter Transaktionen die Immobilien-Investmentgesellschaft PGIM Real Estate, Tochtergesellschaft des Vermögensverwalters PGIM. Bocrezian leitet vom neu eröffneten Büro in Mailand die Bestrebungen des Unternehmens, Investitionsmöglichkeiten in Italien zu ermitteln und umzusetzen. Seine Tätigkeit umfasst die Identifizierung von Akquisitionsmöglichkeiten und den Ausbau der lokalen Präsenz des Unternehmens. Bocrezian berichtet an Sebastiano Ferrante, Leiter Deutschland und Italien bei PGIM Real Estate, und arbeitet eng mit dem in Frankfurt ansässigen Transaktionsteam zusammen.

20.05.2020 16:04 Uhr: Compass Consulting Group darf Aktien der North West Oil nicht öffentlich anbieten

Am 15. Mai 2020 hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) das öffentliche Angebot von Aktien der North West Oil durch die Compass Consulting Group wegen Verstoßes gegen Artikel 3 Absatz 1 der EU-Prospektverordnung untersagt. Daher darf die Compass Consulting Group, nach eigenen Angaben mit Sitz in SW1P 4QP London, Millbank Tower 21-24, Company No. 08670203, keine Aktien der North West Oil zum Erwerb in Deutschland anbieten. Diese Maßnahme ist noch nicht bestandskräftig. Sie ist aber sofort vollziehbar.

20.05.2020 13:58 Uhr: adcada GmbH: Hinreichend begründeter Verdacht für fehlenden Prospekt

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die adcada GmbH in Deutschland Wertpapiere in Form von Inhaber-Teilschuldverschreibungen mit der Bezeichnung „Adcada.healthcare Bond“ der Adcada.healthcare GmbH ohne den erforderlichen Prospekt öffentlich anbietet. Das öffentliche Angebot von Wertpapieren ohne einen gebilligten Prospekt stellt – sofern keine Ausnahme eingreift - einen Verstoß gegen die Prospektpflicht nach Artikel 3 Absatz 1 der EU-Prospektverordnung dar.

20.05.2020 11:08 Uhr: Der neue "Fondsbrief" ist erschienen

Die aktuelle Ausgabe "Der Fondsbrief Nr. 361" des Informationsportals "Rohmert-Medien" ist erschienen. Im Editorial kommentiert Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi die Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen.

19.05.2020 17:02 Uhr: MiFID II: EU-Kommission hinterfragt Auswüchse der Richtlinie

Die EU-Kommission möchte einen Vorschlag zur Überarbeitung der Finanzmarktrichtlinie MiFID II im Juni 2020 vorlegen. In diesem Zusammenhang hatte sie im Februar 2020 eine Konsultation zur Vorbereitung der turnusmäßigen Überprüfung von MiFID II und der Europäischen Finanzmarktverordnung MiFIR mit über 90 Fragen gestartet. Der Fragenkatalog umfasst auch zahlreiche Auswüchse im Verbraucherschutz, die der Fondsverband BVI vielfach kritisierte und die auch die Bundesregierung in ihrem Positionspapier Ende August 2019 bemängelte. Zu den wesentlichen Kritikpunkten des BVI gehören die Informationspflichten gegenüber professionellen Kunden sowie die unterschiedlichen Kosteninformationen von MiFID II und PRIIPs (Packaged Retail and Insurance-bases Investment Products: verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte).

19.05.2020 09:46 Uhr: BaFin-Aufsicht über 34f-ler: Bundesrat nimmt Stellung zum Gesetzesentwurf

Der Bundesrat hat sich in der Vergangenheit für die Zuweisung der Aufsichtszuständigkeit über Finanzanlagenvermittlung gemäß § 34f Gewerbeordnung (GewO) und Honorar-Finanzanlagenberatung an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ausgesprochen. Bislang sind für die Aufsicht – je nach Land – die Gewerbeaufsichtsämter beziehungsweise Industrie- und Handelskammern zuständig. Ziel sollte sein, ein einheitliches Aufsichtsniveau zu erreichen, um zugleich die Integrität der Finanzmärkte zu wahren. Nach wie vor bleibe allerdings unklar, wie die Vereinheitlichung der Aufsicht bei der BaFin finanziell und organisatorisch tatsächlich umgesetzt werden soll, heißt es in einer Stellungnahme des Bundesrats zum nun vorgelegten Gesetzesentwurf.

18.05.2020 16:04 Uhr: Aufsicht über §34f-Vermittler: Eine Zweiteilung ersetzt eine andere Zweiteilung

Der Widerstand gegen die geplante Übertragung der Aufsicht über freie Vermittler (§34f-Vermittler) von den IHKs beziehungsweise Gewerbeämtern auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zum 1. Januar 2021 wächst. Nachdem der Normenkontrollrat, der Gesetze auf Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Bürokratiekosten prüft, die Erforderlichkeit und Sinnhaftigkeit der Übertragung der Aufsicht erheblich bezweifelt, hat sich der Wirtschaftsausschuss des Bundesrates komplett gegen das Gesetz ausgesprochen und der Bundesrat hat aufgrund der vielen offenen Fragen eine umfassende Auseinandersetzung im parlamentarischen Verfahren gefordert. Auch der Fondsverband BVI kritisiert den Gesetzesentwurf, da er das Ziel des Gesetzgebers, die Aufsicht zu vereinheitlichen, nicht erreiche.

20.05.2020 15:05 Uhr: Wohnfonds von Wealthcore erwirbt weitere 57 Wohnungen in Wien

Nach dem erfolgreichen Ankauf von 119 Wohneinheiten im März 2020 hat der deutsch-österreichische Asset Manager Wealthcore Investment Management für seinen Wohnfonds "Wealthcore Austria Living I" im April 2020 ein weiteres Immobilienportfolio in Wien erworben. Das Immobilienprojekt „Leberstraße“ mit 57 frei finanzierten Mietwohnungen hat eine gewichtete Wohnnutzfläche von mehr als 3.700 Quadratmetern und 24 PKW-Stellplätze. Damit wächst der vom Fonds gehaltene Bestand auf circa 8.500 Quadratmeter in 176 Wohnungen. Kurzfristig stehen zwei weitere Objekte in der Anbindung. Insgesamt wird der Fonds langfristig acht bis zehn Wohnimmobilien halten.

19.05.2020 14:44 Uhr: Adler Real Estate meldet Zahlen für das erste Quartal

Das Wohnungsunternehmen Adler Real Estate (Adler) hat Zwischenergebnisse für das erste Quartal 2020 bekannt gegeben. Derzeit belaufen sich die Mietzinsstundungen im Zusammenhang mit Covid-19 auf 1,4 Prozent des monatlichen Mieteinkommens, wovon 0,1 Prozent auf Wohnungen und 1,3 Prozent auf Gewerbeimmobilien entfallen.

19.05.2020 13:50 Uhr: Patrizia verkauft Hamburger Ericus-Contor an Union Investment

Die Immobilien-Investmentgesellschaft Patrizia hat das symbolträchtige Ericus-Contor in Hamburg an Union Investment Real Estate verkauft. Das Bürogebäude in der Hamburger Hafencity wechselt von Patrizia in das Portfolio des offenen Immobilienfonds „UniImmo: Deutschland“. Der wirtschaftliche Übergang (Closing) ist im Juni dieses Jahres geplant. Der Verkauf stellt - gemessen am Wert des Objekts - die größte Einzeltransaktion in Hamburg in diesem Jahr dar.

15.05.2020 09:00 Uhr: Corona-Update: Gibt es auch in der Krise Gewinner?

Am 20. Mai 2020 veranstaltet die Fondsplattform des Finanzinformationsdienstleisters Drescher & Cie ein Webinar mit dem Titel "Corona-Update: Gibt es auch in der Krise Gewinner?".

14.05.2020 09:00 Uhr: Webinar: "Zuversicht - Warum Wandel beschleunigt"

Am 20. Mai 2020 veranstaltet der Asset Manager Apus Capital in Kooperation mit seinen Partnern Aramea Asset Management und Punica Invest ein Webinar zu seinen Fondsstrategien.

13.05.2020 09:00 Uhr: Webinar zum "Dirk Müller Premium Aktien Fonds"

Am 19. Mai 2020 veranstaltet der Fondsinitiator Finanzethos Fonds GmbH das 25. Anleger-Webinar zum "Dirk Müller Premium Aktien Fonds".

20.05.2020 16:11 Uhr: BU-Unternehmensrating: AachenMünchener erhält Höchstnote

Zum 16. Mal stellt sich die AachenMünchener Lebensversicherung dem Unternehmensrating der Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) der Ratingagentur Franke und Bornberg. Im aktuellen Ratingdurchgang kann sie das Vorjahresergebnis weiter steigern und erreicht 80 von 100 möglichen Punkten.

20.05.2020 14:43 Uhr: Rating: Canada Life verfügt über sehr starke Finanzkraft

Die deutsche Assekuranz Rating-Agentur Assekurata bestätigt dem Lebensversicherer Canada Life Deutschland eine sehr starke Finanzkraft ("AA-"). Damit ist das Rating acht Jahre in Folge stabil geblieben. „AA-“ ist derzeit eine der besten von Assekurata vergebenen Rating-Noten für die Bonität eines in Deutschland tätigen Lebensversicherers. Mit dem Bonitätsrating bewertet Assekurata die finanzielle Leistungsfähigkeit deutscher Erst- und Rückversicherungsunternehmen und geht dabei nach internationalen Standards vor.

19.05.2020 15:49 Uhr: Veränderung im W&W-Vorstand

Der Aufsichtsrat des Finanzdienstleistungskonzerns Wüstenrot & Württembergische (W&W) hat auf seiner Sitzung am 18. Mai den bis 2021 laufenden Vertrag mit dem Vorsitzenden des Vorstands, Jürgen A. Junker (50), erneuert. Der neue Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren bis zum Jahr 2026. Der Aufsichtsrat hat zudem mit Wirkung zum 1. September 2020 Alexander Mayer (45) in den Vorstand der Dachgesellschaft W&W AG berufen. Er folgt auf Dr. Michael Gutjahr (63), der nach 32 Jahren bei der W&W-Gruppe und ihren Vorläuferunternehmen, davon 21 Jahre als Mitglied des Vorstands, zum 1. September 2020 in den Ruhestand wechselt.

20.05.2020 16:26 Uhr: Corona-Immobilien-Index: Keine erhöhte Temperatur mehr in der Immobilienwirtschaft

Die Lage entspannt sich mit den weiteren Öffnungen im Wirtschaftsleben auch in der Immobilienwirtschaft zusehends. Noch nie seit Beginn der Untersuchungen des Corona-Immobilien-Index von Baumonitoring.com, dem Netzwerk aus Unternehmen der Immobilienwirtschaft, zeigte sich die Immobilienwirtschaft so stabil wie heute. Die seit sieben Wochen bei Marktteilnehmern abgefragte Lage sei inzwischen wieder auf Normalniveau. Zwei Drittel der Unternehmen sehen keinerlei Einschränkungen in der Material- beziehungsweise Personalsituation auf ihren Baustellen. Nur noch leichte Engpässe bei Material und Personal auf deutschen Projektentwicklungsbaustellen werden in dieser Untersuchungswoche bei einem Drittel der Befragten beobachtet.

20.05.2020 15:53 Uhr: GdW zu Baugenehmigungen: Verfahren digitalisieren - Anstieg aus Vor-Corona-Zeit fortführen

In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurde in Deutschland laut Statistischem Bundesamt (Destatis) der Bau von insgesamt 78.600 Wohnungen genehmigt – ein Plus von vier Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (DFPA berichtete). Dazu Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW: „Die gestiegene Zahl der Baugenehmigungen aus der Zeit vor der Corona-Krise ist ein positiver Trend, den es fortzuschreiben gilt. Damit das gelingt, ist vor allem eines notwendig: Planungs- und Baugenehmigungsverfahren müssen mit Hochdruck digitalisiert und beschleunigt werden. Die Verabschiedung des Planungssicherstellungsgesetzes ist hier ein erstes positives Ergebnis.“

20.05.2020 15:34 Uhr: Covid-19: Werden die Anleihemärkte für Unternehmen offen bleiben?

Die Corona-Pandemie hat alles verändert: Sie löste einen Abverkauf von Vermögenswerten aus, der durch einen strukturellen Liquiditätsmangel an den Märkten für Unternehmensanleihen noch verschärft wurde. Die Verwerfungen bei Anleihen wurden von mehreren Faktoren getragen. Da sich die Anleger bereits der späten Phase des Zyklus bewusst waren, machten sie sich schnell Sorgen bezüglich der wirtschaftlichen Auswirkungen von Covid-19 auf den Verschuldungsgrad und freien Cashflow der Unternehmen sowie deren Fähigkeit, weiterhin ihre Schulden abzuzahlen. Dies merkt Colin Purdie an, Chief Investment Officer Credit bei dem Asset Manager Aviva Investors.