Deutsche Logistikimmobilien sind begehrt

In den ersten sechs Monaten 2014 betrug das Investitionsvolumen für Logistikimmobilien in Deutschland rund 1,8 Milliarden Euro. Das entspricht einem Zuwachs von 74 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Anteil der Assetklasse Logistikimmobilien am Gesamtinvestitionsvolumen steigerte sich von sieben Prozent in 2013 auf 13 Prozent.

82 Prozent der Logistikneubauten entstanden im ersten Halbjahr 2014 in den Top 20 Logistikregionen. 920.000 Quadratmeter an Logistikimmobilien wurden neu errichtet. Die größte Neubaufläche entstand mit 150.000 Quadratmeter in der Region Niederrhein. Aufgrund des begrenzten Angebots würden auch Randlagen von Einzugsgebieten zunehmend von  Projektentwicklern beachtet werden. Auch Investitionen in alt-industrielle Areale verzeichnen eine steigende Beliebtheit: Mit 227 Millionen Euro im ersten Quartal 2014 wurden doppelt so viele Investments in Produktionsareale getätigt als im gesamten vergangenen Jahr.

Quelle: Presseportal Faktwert (mv1)

www.faktwert.de

Zurück