DIC Asset bestätigt Jahresprognose

Das auf Gewerbeimmobilien fokussierte Unternehmen DIC Asset hat seine Jahresprognose 2014 anlässlich der Vorlage der Halbjahreszahlen bekräftigt: Die Funds From Operations (FFO) sollen 47 bis 49 Millionen Euro (2013: 45,9 Millionen Euro) und die Mieteinnahmen 145 bis 147 Millionen Euro (2013: 125,2 Millionen) erreichen.

„Das erste Halbjahr bestätigt die positive Unternehmensentwicklung, damit steuern wir konsequent auf unsere Jahresziele zu“, sagt Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG.

In den ersten sechs Monaten erhöhten sich die Bruttomieteinnahmen um 21 Prozent auf 73,6 Millionen Euro. Dabei konnten Mieteinnahmen aus dem Ende 2013 übernommenen Joint-Venture-Portfolio den Wegfall von Mieteinnahmen aufgrund von Immobilienverkäufen kompensieren. Die FFO lagen mit 23,6 Millionen Euro leicht über dem vergleichbaren Vorjahresergebnis (23,1 Millionen Euro), was vor allem aus gestiegenen Mieteinnahmen resultiert. Die FFO je Aktie beliefen sich zum 30. Juni 2014 nach der Erhöhung des Grundkapitals Ende 2013 auf 0,34 (0,49) Euro.

Der Konzernüberschuss ging auf vier Millionen Euro zurück (gegenüber 6,5 Millionen Euro per 30. Juni 2013). Maßgeblich für den Rückgang waren geringere Verkaufsgewinne sowie erhöhte Abschreibungen unter anderem aufgrund von zum Jahresende 2013 abgeschlossenen Baumaßnahmen in Bestandsimmobilien.

Quelle: Pressemitteilung DIC Asset

Die DIC Asset AG ist ein auf deutsche Gewerbeimmobilien spezialisiertes Immobilienunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main. Das 1998 gegründete Unternehmen betreut mit rund 250 Objekten ein Immobilienvermögen von 3,4 Milliarden Euro, davon rund 300 Millionen Euro Co-Investments in Fondsbeteiligungen, Beteiligungen bei Projektentwicklungen und Joint-Venture-Investments. (TH1)

www.dic-asset.de

Zurück